Festival der Kreativität: Meet d3 im Design District Dubai

meet_d3-43
Celebrate Creativity, Meet d3“ war das Motto des Festivals, das am vergangenen Wochenende im Design District stattgefunden hat. Ein randvolles Programm mit interaktiven Installationen, Musik, Design, Ausstellungen und Performances zog sich über 3 Tage. Auf einer großen Open-Air Bühne konnte man internationale und regionale Künstlern und DJs antreffen und für leckere Verpflegung sorgten viele neue Lokale und kleine Snackbars. Natürlich gab es ultraschicke Design Pop-up Stores die zum Shoppen verführten und für alle Kinder, die ebenfalls in großer Zahl über das Gelände tobten, gab es jede Menge an spannenden Aktivitäten zum Mitmachen. Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Dubai Design Week 2016 – ein Rückblick

titel-3

Was für eine Woche! Insgesamt über 150 Veranstaltungen gab es in den vergangenen 5 Tagen im Rahmen der Dubai Design Week 2016 zu erleben. Neben der Downtown Design Messe gab es unzählige Ausstellungen, Talks, Workshops und Präsentationen, die vorwiegend im Design District d3 stattfanden, aber auch in der Alskerkal Avenue oder an anderen Orten in der Stadt.

Angesichts der Fülle an Terminen war es mir natürlich nicht möglich, alles zu besuchen, daher stelle ich nur eine kleine Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen vor, die mir persönlich am besten gefallen haben. Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Gate Village, DIFC – Ausstellungen im Oktober

titel
Ein Gang durch das Gate Village im Dubai International Finance Centre (DIFC) ist nicht nur ein entspanntes Erlebnis, da man sich oberhalb der Straßenebene bewegt, sondern auch jedes Mal aufs Neue ein ausführlicher Kunstgenuss der besonderen Art. Neben diversen Galerien, die einen interessanten Querschnitt zeitgenössischer Kunst anbieten, haben sich hier inzwischen einige schöne Cafés und Lokale etabliert, wo sich auch abends noch die elegante Business Szene trifft. Zweimal im Jahr (März/Oktober) werden hier abendliche Art-Nights mit Ausstellungen, Musik, Häppchen und Performances veranstaltet, die regelmäßig lebhaft besucht sind.
Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Der Aga Khan Award für Architektur 2016

Beirut, Issam Fares Institute

Beirut, Issam Fares Institute

Am 3. Oktober wurden die Preisträger des Aga Khan Award For Architecture 2016 in Abu Dhabi veröffentlicht. Dieser mit 1 Million Dollar dotierte Preis wird alle 3 Jahre für herausragende weltweite Projekte islamischer Architektur vergeben. 1977 wurde dieser Award vom AKDN (Aga Khan Development Network) gegründet. Die ausgewählten Bauwerke beeindrucken nicht nur mit ihrer Konstruktion oder ihrem Design, sie haben meist auch große soziale Bedeutung oder zeichnen sich durch ihre Nachhaltigkeit aus. 648 nominierte Projekte aus 69 Ländern standen diesmal im Wettbewerb.

Zu den Preisträgern
Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Pionier der Street Art in Dubai: Ruben Sanchez

The Courtship, Ruben Sanchez

‚The Courtship‘, Jumeirah Lakes Towers

Ruben Sanchez‘ Wandgemälde sind originell, grafisch und beeindrucken mit ihrer fröhlichen Farbigkeit und Lebensfreude. Man entdeckt endlos viele interessante Details, wenn man sich die Zeit nimmt, genauer hinzusehen. Durch Zufall bin ich vor einigen Monaten auf eines seiner Wandgemälde gestoßen und habe danach immer neue, schöne Motive von ihm in der Stadt entdeckt. Dabei habe ich festgestellt, dass es sich unbedingt lohnt, seiner künstlerischen Spur, die er in der Stadt hinterlassen hat, zu folgen.
Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Silberschmuck mit Geschichte

Titel-3

Besuch bei Oytun Camcigil, einer Schmuckdesignerin aus Istanbul

Wer Oytun Camcigil in ihrer Villa in Jumeirah zu einer ihrer Schmuckausstellungen besucht, zu denen sie mehrfach im Jahr einlädt, erlebt eine kleine Reise in die Geschichte des historischen Schmuckes aus der Türkei, dem Oman und Jemen. Und ganz nebenbei gibt es bei ihr schöne antike Fundstücke aus dieser Region zu bestaunen, Kleidungsstücke, Teppiche, antike Holztüren, dekorative Messinggefäße oder Gemälde, die zu der persönlichen Atmosphäre in diesem Haus beitragen. Man könnte fast meinen, sich in einem Museum zu befinden. Natürlich gibt es auf Nachfrage zu jedem Stück die passende Geschichte.

Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram