13. Internationales Filmfest in Dubai vom 7.-14. Dezember

76 Minutes and 15 Seconds with Abbas Kiarostami

76 Minutes and 15 Seconds with Abbas Kiarostami

Jährlich im Dezember treffen sich regionale und internationale Schauspieler, Regisseure, Filmemacher und Filmbegeisterte auf dem roten Teppich vom Madinat Jumeirah zum internationalen Filmfestival von Dubai. Das Filmfest findet dieses Jahr bereits zum 13. Mal statt und präsentiert 156 Filme, Kurzfilme und Dokumentationen aus 55 Ländern in 44 verschiedenen Sprachen. Darunter finden sich außerdem 57 weltweite Premieren. Internationale Stars wie Samuel L. Jackson oder Andie McDowell sind auf der diesjährigen Gästeliste zu finden. Weitere interessante Themen dieses Festivals sind unter anderem ein Comedy Workshop oder der Young Journalist Award. 
Das umfangreiche und vielfältige Programm zeigt deutlich, wie positiv sich die arabische Filmbranche in den letzten Jahren entwickelt hat. Einige ausgewählte Filme werden als Galavorstellung im Madinat Jumeirah vorgeführt. Alle anderen Filme sind in den VOX Cinemas der Mall Of The Emirates zu sehen, darüber hinaus gibt es täglich eine kostenlose Open-Air Filmvorführung am BEACH. Neu eingeführt in diesem Jahr wird das Genre Virtual Reality, Filme die eine Verschmelzung von Fiktion, Dokumentation und Animation bieten.

Ich habe mir das Programm mal angesehen und eine Auswahl von 13 interessanten Filmen zusammengestellt. Alle Filme sind in englischer Sprache oder haben englische Untertitel. Karten für die Aufführungen können ab sofort online gekauft werden.

frantz_1000

 

Frantz
Frankreich und Deutschland/ 2016/ 110 Min./ Französisch und Deutsch mit englischen Untertiteln

Inhalt: 1919, kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Anna (Paula Beer) besucht jeden Tag die Grabstätte ihres gefallenen Verlobten Frantz (Anton von Lucke). Sie wohnt weiterhin bei Dr. Hoffmeister (Ernst Stötzner) und seiner Frau Magda (Marie Gruber), den Eltern des Toten, und kann sich nur schwer von der Vergangenheit lösen. Auch an den Avancen von Kreutz (Johann von Bülow), der sie heiraten will, ist sie nicht interessiert, obwohl die Hoffmeisters sie dazu ermutigen, ein neues Leben anzufangen. Als Anna auf dem Friedhof einen Fremden (Pierre Niney) beobachtet, der auf Frantz‘ Grab Blumen hinterlässt, spricht sie ihn an: Er heißt Adrien und sei ein Freund des Verstorbenen aus Vorkriegszeiten. Der Franzose wird in der deutschen Kleinstadt so kurz nach dem Krieg nicht gerade willkommen geheißen, doch Anna mag den geheimnisvollen Mann.
(9.12. – 14:30 und 11.12. – 14:45/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

jackie

Jackie
Chile und USA/ 2016/ 95 Min./ Englisch und Spanisch mit englischen Untertiteln

Inhalt: Als John F. Kennedy (Caspar Phillipson) im Januar 1961 sein Amt als 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika antritt, wird Jacqueline „Jackie“ Kennedy (Natalie Portman) zur First Lady. In ihrer Funktion als Präsidentengattin avanciert Jackie Kennedy schon bald zu einem Idol für eine ganze Generation durch ihre Kultiviertheit, Schönheit und Eleganz und wird so zu einer lebenden Legende, die das Weiße Haus in einen Ort des Glamours verwandelt. Doch der wahrgewordene Traum findet am 22. November 1963 ein jähes Ende, als John F. Kennedy in Dallas während einer Fahrt durch die Stadt erschossen wird. Jackie muss den Tod ihres Mannes hautnah miterleben und versucht sich in der Folge, durch die tiefe Trauer zu kämpfen, um für ihre Kinder da zu sein und das Vermächtnis ihres Mannes zu retten.. (10.12. – 18:15 und 14.12. – 21:30/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

loving

Loving
USA und England/ 2016/ 123 Min./ Englisch mit arabischen Untertiteln

Inhalt: Richard (Joel Edgerton) und Mildred (Ruth Negga) lernen sich in den 50er Jahren in Virginia kennen und lieben. Doch die gesellschaftlichen Konventionen und sogar das Gesetz verbieten es den beiden, ihre Liebe öffentlich zur Schau zu stellen oder gar zu heiraten, denn Richard ist weiß und Mildred schwarz. Als sie sich entgegen aller Warnungen ins liberale Washington aufmachen, um dort zu heiraten und ihre Zusammengehörigkeit offiziell zu besiegeln, erwarten sie nach ihrer Rückkehr nach Hause nicht nur Hass und Feindseligkeit, sondern die Androhung von Strafe – ihre Heiratsurkunde ist in Virginia nichts wert, sollten sie sich weigern, sich zu trennen, droht ihnen das Gefängnis. Als Alternative scheint sich ihnen nur der Weggang aus ihrer Heimat zu bieten, das Verlassen von Freunden und Familie. Richard und Mildred weigern sich, diese Ungerechtigkeit zu akzeptieren, und ziehen vor Gericht.
(8.12. -21:15 und 11.12. -15:30/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

20thcentury-woman

20th Century Women
USA/ 2016/ 119 Min. / Englisch

Inhalt: Santa Barbara, Ende der 70er-Jahre: Mutter Dorothea Fields (Annette Bening) lebt alleine an der Westküste von Kaliforniens sonnenverwöhntem Süden. Kopfzerbrechen bereitet der Frau vor allem ihr heranwachsender Sohn Jaime (Lucas Jade Zumann), der indes versucht herauszufinden, was einen wirklichen Mann ausmacht. In ihrer Not wendet sich Dorothea an zwei andere Frauen, die junge Fotografin Abbie (Greta Gerwig) und die 16-jährige Freundin ihres Sohnes, Julie (Elle Fanning). Gemeinsam starten sie den Versuch, ihm allerlei Ratschläge mit auf den Weg zu geben und zu ergründen, was es heißt, tatsächlich ein Mann in jener Zeit zu sein. Anfangs noch in der Hoffnung, Erkenntnisse zu finden, weiß Jaime schon bald selbst nicht mehr, an welches Weltbild er eigentlich glauben soll… Sorgfältig gezeichnete Charaktere und pointierte Dialoge. (14.12. – 21:00/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

blessedbenefit

Blessed Benefit
Jordanien, Deutschland, Niederlande, Katar und VAE/ 2016/ 83 Min./ Arabisch mit englischen Untertiteln

Inhalt: Ahmad, ein Bauarbeiter verwickelt sich in ein unglückliches Geschäft, das ihn ins Gefängnis bringt. Dort trifft er auf Betrüger Ibrahim, der seine letzte Hoffnung zerstört, seine Unschuld beweisen zu können. Schließlich realisiert Ahmad, dass das Leben im Gefängnis besser sein könnte, als dasjenige, das er auf der Außenseite hat. (9.12. – 18:45 und 11.12. -18:30/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

the-cinema-travellers
The Cinema Travellers
Indien/ 2016/ 96 Min. /Hindi und Marathi mit englischen Untertiteln

Inhalt: Ein entzückender Dokumentarfilm, der die verblassenden Tage der großartigen Tradition von Zeltkinos erforscht, die lange die entfernten Dörfer von Maharashtra im westlichen Indien bereist haben. Eine unbekannte Welt wird hier bewegend geschildert. Die leichte Heiterkeit, die diese altmodischen Zeltkinos begleitet, macht den Film von Amit Madheshiya zu einem besonderen Erlebnis. (11.12. – 21:15 und 12.12. – 14:30/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

theeaglehuntress
The Eagle Huntress

USA/ 2016/ 87 Min./ Kasachisch und Englisch mit englischen Untertiteln

Inhalt: Aisholpan ist ein 13-jähriges Mädchen aus dem Nordwesten der Mongolei, die hart dafür trainiert, die erste weibliche Adlerjägerin ihrer zwölf Generationen umfassenden kasachischen Familie zu werden. Damit würde sie einen Platz an der Spitze einer männerdominierten Tradition einnehmen, die seit Jahrhunderten klassisch vom Vater an den Sohn weitergegeben wird. Viele der älteren Vertreter der Adlerjagd in Kasachstan und der Mongolei sehen das Vorhaben skeptisch und können sich nicht mit der Idee anfreunden, eine junge Frau einen Platz in den Reihen ihrer alten Tradition zuzugestehen. Doch Aisholpans Vater Nurgaiv setzt andere Maßstäbe: Er ist überzeugt, dass ein Mädchen ebenso viel erreichen kann, wie ein Junge, wenn sie nur die dafür notwendige Entschlossenheit aufbringt. (10.12. – 19:00, Souk Madinat Theatre und 12.12. – 19:30, The BEACH)

Tickets hier

certain-woman

Certain Woman
USA/ 2016/ 107 Min./ Englisch

Inhalt: Im US-Bundesstaat Montana berühren sich die Leben von einer Gruppe unterschiedlicher Menschen. Die Anwältin Laura Wells (Laura Dern) muss versuchen, eine Geiselnahme zu beenden, die einer ihrer Klienten (Jared Harris) wegen einer seiner Meinung nach ungerechtfertigten Schadenersatzforderung angezettelt hat. Das Paar Gina (Michelle Williams) und Ryan Lewis (James Le Gros) beginnt gerade mit der Arbeit am gemeinsamen Haus, doch gerät in eine Ehekrise, als sie versuchen, einem alten Mann eine Sandsteinader abzukaufen. Und zwischen der jungen Anwältin Beth Travis (Kristen Stewart), die in einer Abendschule unterrichtet, und der Farmhelferin Jamie (Lily Gladstone) entwickelt sich langsam eine Beziehung.
Basierend auf Kurzgeschichten aus der Geschichtensammlung „Both Ways Is the Only Way I Want It” der amerikanischen Autorin Maile Meloy.
(8.12. -15:15 und 9.12. – 15:00/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

inhebek-hedi
Hedi
Tunesien, Belgien, VAE, Katar und Frankreich / 2016/ 89 Min./ Arabisch mit englischen Untertiteln

Inhalt: Der Tunesier Hedi (Majd Mastoura) ist 25, Sales-Manager für Peugeot und unglücklich. Ständig bestimmen andere für ihn: Seine Mutter Baya (Sabah Bouzouti) weist ihm noch Taschengeld zu und suchte eine Frau für ihn aus, Khedija (Omnia Ben Ghali), die er bald heiraten muss. Und sein Chef schickt ihn auf eine Geschäftsreise, obwohl kurz darauf die Hochzeit ansteht. Doch es zeichnet sich Veränderung ab: Hedis enges Leben scheint freier zu werden, als er Rim (Rym Ben Messaoud) kennenlernt. Die junge Frau ist Animateurin in einem Strandhotel. Mit ihr fühlt Hedi, wie das Leben pulsieren kann und wie viel Hoffnung es gibt, wenn man liebt. Die aufgeschlossene Rim weiß genau, was sie will: einen Neuanfang im Ausland zum Beispiel. Wird Hedi die Kraft haben, mitzugehen – oder wird er sich den Traditionen fügen, die seine Familie verlangt? (12.12. – 18:45 und 13.12. -22:00/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

hausohnedach
Haus ohne Dach
Deutschland, Irak und Katar/ 2016/ 117 Min./ Deutsch und Kurdisch mit englischen Untertiteln

Inhalt: Die drei Geschwister Alan, Jan und Liya wurden in der kurdischen Region im Irak geboren, sind jedoch in Deutschland aufgewachsen. Nach dem Tod ihrer Mutter wollen sie ihren letzten Wunsch erfüllen und sie neben ihrem Vater im Heimatdorf beerdigen. Doch ihre kurdische Großfamilie hat etwas dagegen, denn seit Jahren leben die Mitglieder sehr voneinander distanziert. Während der Reise der drei Geschwister bahnt sich zudem ein fürchterlicher Konflikt in ihrer Heimat an… (12.12. – 21:30 und 14.12. -14:00/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

laylam

Layla M.
Niederlande, Belgien, Deutschland und Jordanien/ 2016/ 98 Min./ Arabisch und Holländisch mit englischen Untertiteln

Inhalt: Radikalisiert durch die anti-muslimische Stimmung in ihrer Wahlheimat Amsterdam, heiratet die 18jährige Marokkanerin Layla einen treuen Dschihadisten und verlässt Amsterdam um den Islamisten im Mittleren Osten zu folgen — nur um festzustellen, dass ihre neue Gemeinschaft ihre eigenen  Begrenzungen und Vorurteile hat. (11.12. -22:00 und 14.12. -17:45/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

zaineb-hates-the-snow
Zaineb hates the Snow
Tunesien, Frankreich, Katar, Libanon, VAE/ 2016/ 95 Min./ Arabisch und Französisch mit englischen Untertiteln

2009. Der Vater der neunjährigem Zaineb ist in einem Autounfall ums Leben gekommen. Über Nacht verändert sich ihr Heim von einem Platz des Lichtes zu einem Platz der Dunkelheit. Aber eines Tages bemerkt Zaineb eine Veränderung: ihre Mutter fängt plötzlich wieder an, zu lächeln. Zaineb begreift, dass sie verliebt ist, und einen tunesischen Mann heiraten möchte, der in Kanada lebt. Sie beginnt, ihre Mutter dafür zu hassen. Auf keinen Fall will Zaineb ihr geliebtes Tunesien verlassen. Sie hat Schnee nie gesehen, aber sie weiß, dass sie ihn hassen wird. Der Film begleitet sechs Jahre im Leben dieses charismatischen jungen Mädchens und ihres sich ändernden Familienlebens, ‚Zaineb hasst den Schnee‘, ist ein schöner Coming-of-Age Dokumentarfilm, aus der Sicht einer jungen Emigrantin erzählt. (11.12. – 18:00 und 13.12. – 18:15/ Vox Cinema, Mall of the Emirates)

Tickets hier

ladymacbeth
Lady Macbeth
England/ 2016/ 89 Min./ Englisch

Inhalt: Das ländliche England im Jahre 1865: Katherine (Florence Pugh) erstickt unter ihrer lieblosen Ehe zu einem bitteren Mann, der doppelt so alt ist wie sie, und seiner kalten, unerbittlichen Familie. Als sie sich in eine leidenschaftliche Affäre mit einem jungen Arbeiter auf dem Anwesen ihres Mannes stürzt, wird in ihr eine ungezügelte Kraft freigesetzt. Fortan soll sie niemand daran hindern, zu bekommen, was sie sich wünscht.

Tickets hier

 

 

 

 

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.