Fototour auf dem Fisch- und Gemüsemarkt in Deira

 

Titel
Im Stadtteil Deira, nahe dem Goldsouk befindet sich Dubais größter Fischmarkt. Dort hatten wir uns mit einigen Frauen morgens zu einer Fototour verabredet. Gemeinsam fällt es einem einfach leichter hier zu fotografieren. Und es macht auch mehr Spaß. Im lebhaften Treiben dieser Marktflächen kann man viele reizvolle Motive finden. Unzählige Geräusche, Düfte, Farben und Gesichter begleiten einen auf dem schattigen Weg zwischen den Ständen hindurch.

Neben der großen Fischmarkthalle befindet sich auch ein Obst- und Gemüsemarkt. Überall tobt das Leben. Viele Helfer mit Schubkarren warten auf die schweren Lasten ihrer Kunden. Man kauft hier eher in großem Stil ein. Fische gibt es lebendig und tot, alle möglichen Arten, ich kannte sie längst nicht alle. Dann gibt es eine Sektion mit getrockneten Produkten sowie eine Kühlkammer für Fleisch. Dort zu fotografieren ist schon etwas gewöhnungsbedürftiger, da es hier eher blutig und ziemlich räumlich begrenzt zugeht.
Viele Händler posieren gerne mal für ein Foto, wenn man sie denn fragt, wollen aber auch gerne das Ergebnis betrachten. Rücksicht und Nachfrage beim Fotografieren ist immer angebracht, sonst erntet man schon mal einen Rempler oder einen bösen Blick. Aber inzwischen kommen häufiger Gruppen hier zum Fotografieren her, daher fällt man nicht mehr so sehr auf, wenn man sein Objektiv zückt.
Gulf Photo Plus bietet übrigens auch geführte Photo Walks („Unseen Trail“) an, unter anderem auch über den Fischmarkt in Deira.

Der Markt ist täglich von 8 bis halb zwei und von 4 bis 11 Uhr nachts geöffnet. Am besten erreicht man ihn mit der Metro (Palm Deira Station) oder man hat Glück, noch einen Parkplatz auf dem Gelände zu finden.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.