Pionier der Street Art in Dubai: Ruben Sanchez

The Courtship, Ruben Sanchez

‚The Courtship‘, Jumeirah Lakes Towers

Ruben Sanchez‘ Wandgemälde sind originell, grafisch und beeindrucken mit ihrer fröhlichen Farbigkeit und Lebensfreude. Man entdeckt endlos viele interessante Details, wenn man sich die Zeit nimmt, genauer hinzusehen. Durch Zufall bin ich vor einigen Monaten auf eines seiner Wandgemälde gestoßen und habe danach immer neue, schöne Motive von ihm in der Stadt entdeckt. Dabei habe ich festgestellt, dass es sich unbedingt lohnt, seiner künstlerischen Spur, die er in der Stadt hinterlassen hat, zu folgen.
Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Ausflug in die Eisenzeit

Titel-3
Das neue Saruq Al-Hadid Archaeology Museum in Dubai

Die Geschichte Dubais wurde neu geschrieben, als 2002 eine riesige archäologische Stätte in der Rub Al-Khali Wüste entdeckt wurde. Hier entdeckte man den Beweis, dass auf der arabischen Halbinsel schon vor ca. 3000 Jahren in großem Umfang Eisen und Bronze verarbeitet wurde. Im Juli 2016 eröffnete in Dubai in der Shindagha Heritage Area das Saruq Al-Hadid Museum, das die spannende Geschichte dieser ungewöhnlichen archäologischen Stätte erzählt. Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Kinokuniya – Oase für Lesehungrige

Titel
Buchläden haben schon immer besondere Anziehungskraft für mich besessen. Mein persönlicher Favorit in dieser Stadt ist Kinokuniya, zu finden in der Dubai Mall, Level 2. Hier kann man in fremde und vertraute Welten eintauchen und stundenlang in schönsten Bildbänden, aktuellen Romanen oder Zeitschriften blättern. Überall gibt es Sitzmöglichkeiten zum Lesen und sollte man durstig oder hungrig werden, bietet das angeschlossene Kino’s Café einen ruhigen und gemütlichen Rückzugsort mit bestem Blick auf den Burj Khalifa.
Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Besuch im Women’s Museum in Deira

Women's Museum
Verbringt man den Sommer in der Stadt, kann es mit dem kulturellen Angebot von Dubai schon mal etwas dünner werden. Doch auch in der größten Hitze des Sommers finden sich noch schöne (und gekühlte!) Orte, die interessante Geschichten zu erzählen haben. Diesmal geht es um das Women’s Museum in Deira.

Versteckt in den engen Gassen der historischen Altstadt und in direkter Nachbarschaft zum bekannten Gold Souk, liegt das Haus „Bait al Banat“, was übersetzt bedeutet „Haus der Mädchen“. Hier wohnten früher angeblich 3 unverheiratete Frauen. Die Gründerin der Museums, das 2012 eröffnet wurde, ist Dr. Rafia Obaid Ghubash, eine ehemalige Universitätspräsidentin. Sie wuchs in dieser Gegend auf und hat lange nach einem passenden Ort für ihr Museum gesucht. Ihr persönliches Anliegen war es, die Geschichte der emiratischen Frauen zu erzählen und ihre Verdienste für das Land entsprechend zu würdigen.
Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram