Festival der Kreativität: Meet d3 im Design District Dubai

meet_d3-43
Celebrate Creativity, Meet d3“ war das Motto des Festivals, das am vergangenen Wochenende im Design District stattgefunden hat. Ein randvolles Programm mit interaktiven Installationen, Musik, Design, Ausstellungen und Performances zog sich über 3 Tage. Auf einer großen Open-Air Bühne konnte man internationale und regionale Künstlern und DJs antreffen und für leckere Verpflegung sorgten viele neue Lokale und kleine Snackbars. Natürlich gab es ultraschicke Design Pop-up Stores die zum Shoppen verführten und für alle Kinder, die ebenfalls in großer Zahl über das Gelände tobten, gab es jede Menge an spannenden Aktivitäten zum Mitmachen. Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Dubai Design Week 2016 – ein Rückblick

titel-3

Was für eine Woche! Insgesamt über 150 Veranstaltungen gab es in den vergangenen 5 Tagen im Rahmen der Dubai Design Week 2016 zu erleben. Neben der Downtown Design Messe gab es unzählige Ausstellungen, Talks, Workshops und Präsentationen, die vorwiegend im Design District d3 stattfanden, aber auch in der Alskerkal Avenue oder an anderen Orten in der Stadt.

Angesichts der Fülle an Terminen war es mir natürlich nicht möglich, alles zu besuchen, daher stelle ich nur eine kleine Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen vor, die mir persönlich am besten gefallen haben. Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Pionier der Street Art in Dubai: Ruben Sanchez

The Courtship, Ruben Sanchez

‚The Courtship‘, Jumeirah Lakes Towers

Ruben Sanchez‘ Wandgemälde sind originell, grafisch und beeindrucken mit ihrer fröhlichen Farbigkeit und Lebensfreude. Man entdeckt endlos viele interessante Details, wenn man sich die Zeit nimmt, genauer hinzusehen. Durch Zufall bin ich vor einigen Monaten auf eines seiner Wandgemälde gestoßen und habe danach immer neue, schöne Motive von ihm in der Stadt entdeckt. Dabei habe ich festgestellt, dass es sich unbedingt lohnt, seiner künstlerischen Spur, die er in der Stadt hinterlassen hat, zu folgen.
Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Tashkeel, Kreativraum für Künstler

Titel

Dubai mangelt es wahrlich nicht an coolen Galerien und schicken Ausstellungsflächen für Kunst und Design. Sucht man aber Orte, wo aktuelle Kunst produziert wird und wo sich junge Designer ausprobieren können, gibt es vermutlich nicht allzu viele Plätze außerhalb von Universitäten und Schulen.
Tashkeel („Bildung“ auf Arabisch) ist eine Künstlerorganisation, die ansässige Künstler in der Region lokal und international unterstützen und fördern will. Sie wurde 2008 von Lateefa Bint Maktoum gegründet. An zwei Standorten in Dubai, in Nad Al Sheba und in Al Fahidi (nur Ateliers) befinden sich Ateliers und Produktionsstätten, die Mitgliedern zur Verfügung stehen.
Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram

Day or Night – My City is Bright

James Rizzi

James Rizzi, 2008

Schüler malen ein Bild von Dubai

Diesmal geht es um Kunst von Kindern, die mich besonders anspricht, weil sie häufig so lebendig und ausdrucksstark wirkt. Bei dem Kunstprojekt der Klasse 4c der Deutschen Internationalen Schule Dubai (DISD) ging es darum, sich mit dem eigenen Lebensumfeld zu befassen. Kunstlehrerin Anja Beckert wählte als passende Inspiration dazu ein Bild des amerikanischen Künstlers James Rizzi: „Day or Night – My City is Bright“. (Acryl auf Leinwand, 2008).
Mehr lesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookinstagramFacebookinstagram